Fortbildung Polyvagal

Fortbildung Polyvagal-basierte Therapie und Beratung

Diese Fortbildung richtet sich an alle Interessierten, die therapeutisch, beraterisch oder pädagogisch tätig sind.

Die Polyvagal-Theorie von Prof. Dr. Stephen Porges bedeutet einen Paradigmenwechsel in Therapie und Beratung. Die dort formulierten Bedingungen für gelingende Interaktionen erfordern es, bisherige Konzepte zu hinterfragen und ganz neu zu bewerten.

Aus dem Blickwinkel der Polyvagal-Theorie betrachtet, liegen die Ursachen vieler psychischer Störungen in Problemen der Selbstregulation. Objektiv gesehen ungefährliche Reize werden von unserem Nervensystem subjektiv als Bedrohung wahrgenommen. Darauf reagiert unser Organismus instinktiv mit der Ausführung von Defensiv-Strategien. Somit ist gefühlte Sicherheit, genauer: von unserem Nervensystem empfundene Sicherheit, die unverzichtbare Basis einer jeden wirkungsvollen Intervention.

Unseren Klient_Innen hilft dieses Wissen, eigenes Verhalten losgelöst von Scham oder Schuld zu verstehen. Für therapeutisch beratend und pädagogisch Tätige bietet sie u.a. weitreichende Möglichkeiten, neurologische Voraussetzungen für eine effektivere Arbeitsweise zu berücksichtigen.

Signale für Sicherheit werden von unserem Autonomen Nervensystem unterbewusst wahrgenommen. Daher stellt sich die Frage, wie Sie effektiv ein Gefühl der Sicherheit in der Therapie herstellen. In diesem Seminar schärfen Sie Ihr Bewusstsein für das unterbewusste Sicherheitsempfinden Ihrer Klient_Innen. Sie werden lernen, für welche Signale Sie sorgen müssen, damit sich Ihre Klient_Innen sicher fühlen können. Damit erhalten Sie das Handwerkszeug, um die Erkenntnisse der Polyvagal-Theorie erfolgreich in Ihr eigenes Therapie- oder Beratungskonzept einzubinden.

Diese und viele weitere Aspekte bilden die Inhalte der Wochenend-Fortbildung „Polyvagal-basierte Therapie und Beratung“.

Inhalte des Seminars:

  • Grundlagen zum Verständnis der Polyvagal-Theorie (PVT)
  • Wesentliche Aussagen der PVT
  • Praktische Anwendung der PVT in Therapie und Beratung
  • Möglichkeiten der Einbindung polyvagaler Grundsätze in die eigene therapeutische / beraterische Tätigkeit
  • Praktische Übungen

 

Nächster Termin:

Termin:        7. – 8. Januar 2023

Ort:                 Köln, (der genaue Ort wird in Kürze bekannt gegeben)

Kosten:          350,- €, incl. Pausengetränke und Seminarunterlagen

Teilnehmende:  min. 5, max. 12 Personen

Anmeldung: Bitte melden Sie sich über das Kontaktformular per eMail zu diesem Seminar an. Sie erhalten dann zeitnah alle weiteren Informationen.

Grundsätzliches zu meinen Seminaren

Meine Seminare bieten einen vielfältigen Wechsel von Wissensvermittlung, Selbsterfahrung und interaktivem Austausch in der Gruppe. Sie lernen zu Beginn die notwendigen theoretischen Grundlagen kennen. Darauf aufbauend können Sie die konkreten Auswirkungen dieser Theorien in der praktischen Anwendung an sich selbst erfahren. So wird das Gelernte lebendig und Sie können es gut verankern. Im Austausch mit der Gruppe reflektieren und vertiefen Sie die Ergebnisse der praktischen Erfahrungen. Ergänzt wird das Seminar durch umfangreiche Handouts und Hinweise auf vertiefende Literatur. So können Sie sicher sein, dass Sie das Gelernte nachhaltig abspeichern. Dadurch werden Sie auch nach längerer Zeit noch darüber verfügen können.